Tel: 030 - 531 582 92
eMail: info@amicanis.de

Schleppleinen-Training

Das Schleppleinen-Training eignet sich für Hunde, welche noch nicht zuverlässig herangerufen werden können. Meistens trifft dies auf Junghunde zu, aber auch bei Hunden mit deutlichem Jagdtrieb oder Hunden mit unbekannter Vorgeschichte (zb. Tierheim).

Die Schleppleine bietet Sicherheit für beide Seiten. Sollte ihr Hund auf ihr Kommando nicht reagieren, haben Sie die Möglichkeit auch auf Entfernung einzuwirken. Ihr Hund hat somit nicht die Möglichkeit ungehindert seinem Impulsverhalten nachzugehen und sich oder andere eventuell zu verletzen.

Die Schleppleine ist eine 5-20m lange meist 20mm dicke Nylonleine. Sie wird an einem stabilen und gutsitzenden Hundegeschirr angebracht.

ACHTUNG: BEFESTIGEN SIE NIEMALS DIE SCHLEPPLEINE AM HALSBAND IHRES HUNDES!

Das Verletzungsrisiko durch ruckartiges Eingreifen des Hundebesitzers oder das Hängenbleiben an Bäumen o.ä. kann zu schwerwiegenden Verletzungen im Bereich der Luft- u. Speiseröhre sowie Nervenverbindung führen.

Für Hunde(neu)besitzer ist der Umgang mit der Schleppleine oft kompliziert, doch Sie ist ein effektives und (bei richtiger Anwendung) gewaltfreies Mittel der Hundeerziehung, dessen Benutzung Sie sich zeigen lassen sollten.

Auch hier gibt es wieder verschiedene Schwierigkeitsstufen: ohne Ablenkung, mit Ablenkung, mit großer Ablenkung.